Inhalt
 

Technische Hinweise: WDVS-Anschlüsse an putzbündige oder auskragende Fassadenbauteile

Von Planern und Auftraggebern wird immer häufiger vorgesehen, Bauteile/Bauelemente in einer Ebene mit der Fassadenfläche (putzbündig) an zuschließen oder über die Putzoberflächen auskragend einzubauen. Eine in der Praxis bewährte, von Wissenschaft und Technik allgemein anerkannte und handwerklich sicher ausführbare Standardlösung ist derzeit nicht bekannt. zum Artikel

Entscheidungshilfen zur Verringerung des Biozideinsatzes an Fassaden

An Gebäudefassaden können sich Algen und Pilze ansiedeln, die als grau-grünlicher bis schwarzer Belag sichtbar werden. Betroffen sind alle Materialien wie Putz, Farbe, Holz, Metall, Glas, Klinker, Kunststoff oder Sichtbeton. Diese „lebenden“ Verschmutzungen beeinträchtigen jedoch keineswegs die bauphysikalische Funktionalität. zum Artikel

Beschichtungen und Putze auf Fassaden und Wärmedämm-Verbundsystemen - Instandhaltungsleitfaden

Fassaden werden insbesondere durch ständige Bewitterung beansprucht. Daher benötigen sie während ihres natürlichen Alterungsprozesses eine entsprechende Instandhaltung und Wartung, damit ihre technischen Funktionen langfristig erhalten bleiben. zum Artikel

weitere Artikel im Archiv

Mitglieder-Login:



Passwort vergessen?

Suche

 in